× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.
Skandinavisches Bett

Skandinavisches Boxspringbett – mehr Komfort dank Topper

Skandinavische Boxspringbetten sind die in Deutschland übliche Boxspringbett Variante mit Topper. Ein Topper sorgt für noch mehr Stützkraft und Gemütlichkeit und schont zudem die darunter befindliche Matratze.

In der Boxspring Welt finden Sie eine Vielzahl an skandinavischen Boxspringbetten - alle aus Vollholz, mit ergonomischer 7-Zonen-Matratze und Topper aus Kaltschaum, Visko oder Klimalatex.

 Alle skandinavischen Boxspringbetten in den Größen von 80x200 bis 200x220cm lieferbar.


Was ist ein Skandinavisches Boxspringbett?

Boxspringbetten werden auch in Deutschland immer beliebter. Eine lange Tradition haben sie allerdings vor allem in den USA, Skandinavien und den Niederlanden. Was macht ein Skandinavisches Boxspringbett aus? Ist das etwas anderes als ein Amerikanisches Bett?

Der Boxspringbett-Aufbau

Skandinavische Boxspringbetten haben mit amerikanischen sehr viel gemeinsam. Immer findet sich im Unterbau des Bettes die Boxspring, eine Federkernbox. Diese ist das besondere von jedem Boxspringbett, denn sie gibt überall gleichmäßig nach, und nicht, wie ein Lattenrost, vor allem in der Mitte. Auch die Matratze unterscheidet sich bei einem Skandinavischen Boxspringbett in der Regel nicht von einem amerikanischen. Immer werden Federkernmatratzen verwendet, bei hochwertigen Betten mit einem Tonnentaschenfederkern. Nur diese Tonnentaschenfederung kann den Rücken punktgenau und perfekt unterstützen, andere Federsysteme werden schnell als zu weich empfunden. Doch was unterscheidet jetzt das amerikanische Boxspringbett von skandinavischen Boxspringbetten?

Skandinavisches Boxspringbett: Der Topper macht den Unterschied

Auf einem skandinavischen Boxspringbett liegt auf der dicken Federkernmatratze eine zweite, sehr viel dünnere Matratze, der so genannte Topper. Ein Boxspringbett mit Topper wird deshalb oft skandinavisches Boxspringbett genannt. Bei einem typischen amerikanischen Boxspringbett fehlt dieser Topper. Ein Boxspringbett ohne Topper wird deshalb als amerikanisches Bett bezeichnet.

Wozu ist der Topper gut?

Ein Topper, wie er bei einem skandinavischen Boxspringbett üblich ist, ist wichtig, um das Bett genau an den Besitzer anzupassen. Ein Topper aus Visko wird beispielsweise besonders warm empfunden, ein Klimalatex-Topper dagegen leitet die Wärme ab und sorgt so für einen kühlen Schlaf. Die Feinabstimmung eines Bettes lässt sich vor allem durch die Wahl des Toppers erreichen. Außerdem kann er die sogenannte ‚Besucherritze‘ verdecken, bei Betten, die aus zwei Matratzen bestehen. Denn Topper werden oft sehr groß hergestellt. Damit entsteht bei einem skandinavischen Boxspringbett eine sehr große, komfortable Liegefläche.