× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Ein Boxspringbett erhält man beim Möbel Discounter bereits ab 500€. Die Frage ist nur, lohnt sich das? Und woran wird gespart, dass es möglich ist, ein Boxspringbett zu diesem Preis anzubieten?

Worauf Sie beim Boxspringbett mit kleinem Preis achten?

Bedenkt man, dass reguläre Boxspringbetten Preise zwischen 1000€ und 5000€ liegen, muss bei einem Boxspringbett, das 500€ kostet natürlich irgendetwas anders sein. Und in der Tat, schaut man sich die Produktangaben einmal etwas genauer an, zeigt sich schnell, woran gespart wird. Im Einzelnen betrifft das die folgenden Punkte:

  1. Häufig ist der Rahmen nicht aus Massivholz, sondern es wird, z.B. um die Box höher zu machen, ganz oder teilweise Spanplatte verwendet.
  2. Häufig sind die Füße nicht aus Massivholz, sondern aus Kunststoff.
  3. Häufig werden billige PU Schäume mit wenig Rückstellkraft verwendet, um Matratzen auszupolstern.
  4. Ebenso ist auch der Topper häufig aus Polyether, so dass er durchliegt und es zu Kuhlenbildung kommt.
  5. Häufig werden sowohl in der Box als auch in der Matratze einfache Bonellfedern verwendet, die nur flächenelastisch nachgeben und daher den Körper nicht punktgenau unterstützen.
  6. Zudem wird häufig an der Anzahl der verwendeten Federn gespart, so dass die Federn das Körpergewicht unter Umständen nur unzureichend tragen können.

 

Qualitätskriterien, die ein gutes Boxspringbett ausmachen

1000€ und mehr für ein Bett auszugeben, das klingt erst einmal viel. Bedenkt man aber, das ein Boxspringbett komplett ist, während man bei einem Bett mit Bettgestell das Lattenrost und die Matratze erst noch zukaufen muss, dann steht ein Boxspringbettpreislich eigentlich sehr gut dar. Die folgenden Punkte zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen, damit darüber hinaus auch die Qualität stimmt.

  1. Der Rahmen sollte aus Massivholz sein. Das sieht nicht nur besser aus, sondern sorgt vor allem für die notwendige Stabilität.
  2. Ebenso wirken Holzfüße edler als Füße aus Kunststoff.
  3. Idealerweise ist die Federkernmatratze mit einer Abdeckung aus Kaltschaum, Klimalatex oder anderen Schäumen versehen, die eine hohe Rückstellkraft besitzen und punktelastisch nachgeben.
  4. Auch der Topper sollte aus hochwertigen Schäumen wie Kaltschaum, Klimalatex oder Viscoschaum bestehen, die für den notwendigen Liegekomfort sorgen.
  5. Anders als Bonellfedern geben Tonnentaschenfedern punktelastisch nach, so dass der Körper optimal unterstützt wird.
  6. Hinsichtlich der Federanzahl sollten nicht weniger als 200 Federn pro m² verwendet werden, wobei die Federanzahl proportional zu dem Körpergewicht zunehmen muss.

Was den Boxspringbetten Preis darüber hinaus nach oben treibt, sind Extras wie Beleuchtung und natürlich eine elektrische Verstellung. Hierbei muss jeder selbst wissen, wie viel über den eigentlichen Schlafkomfort hinausgehenden Luxus er benötigt und worauf er verzichten kann.

Unsere beliebtesten Boxspringbetten