Was sind Matratzentopper?

Matratzentopper legt man auf die Matratze, um deren Komfort und die Liegequalität zu erhöhen. Erfahren Sie im Folgenden, welche unterschiedlichen Arten von Matratzentoppern es gibt und was Sie bei der Wahl des richtigen Matratzentoppers bedenken sollten.

 

Die beliebtesten Matratzentopper im Vergleich

Je nach Liegebedürfnis und Komfortanspruch erhalten Sie im Handel Topper mit unterschiedlichen Schäumen und Liegeeigenschaften. Die meistverkauften Matratzentopper sind Kaltschaum-, Visko-, und Gel-Topper, die jeweils unterschiedliche Anforderungen genügen.

Kaltschaum-Topper mit guter Punktelastizität

Ein Kaltschaum-Topper ist eher fest, dabei jedoch sehr angenehm. Er stützt den Körper punktelastisch ab. Unsere Kaltschaum-Topper bieten einen angenehmen, eher festen Liegekomfort, wobei sie aufgrund der offenporigen Struktur den Körper punktelastisch unterstützen. Der Kaltschaumtopper ist daher ideal, wenn Sie gerne etwas fester liegen. Und ebenso, wenn Sie Bauchschläfer sind, da Sie aufgrund der festen Unterstützung nicht ins Hohlkreuz kommen. Aufgrund der hohen Trag- und Rückstellkraft, ist er zudem Menschen mit Übergewicht zu empfehlen.

 

Visko Topper für individuelle Körperanpassung

Matratzentopper

Der Visco Topper wird bei Körperwärme weicher und passt sich daher sehr genau der individuellen Körperkontur an. Der Rücken wird dadurch gut unterstützt und Sie liegen in anatomisch korrekter Position. Aufgrund der Wärmespeicherung ist er für Personen geeignet, die nachts schneller frieren. Wenn Sie dagegen stärker schwitzen, empfehlen wir Ihnen den Klimalatex-Matratzentopper, der ähnliche Eigenschaften besitzt, aber die überschüssige Wärme schneller wieder an die Luft abgibt.

 

Latex Topper für ein weiches, druckfreies Liegen

Klimalatex ist ein weiches Material, dabei jedoch zugleich punktelastisch und somit insgesamt sehr komfortabel. Dementsprechend sanft und druckentlastend ist das Liegegefühl auf dem Latex Topper. Der Kern ist gleichmäßig perforiert, was zum einen die Punktelastizität fördert, zum anderen einen besseren Luftaustausch ermöglicht, was dann wichtig ist, wenn man auf einen atmungsaktiven Matratzentopper mit sehr guter Feuchtigkeitsableitung Wert legt. Dies kann besonders im Sommer wichtig sein, aber auch dann, wenn man zu jeder Jahreszeit leicht schwitzt.

 

Gel Topper für flexible Druckentlastung

Gel Topper bieten eine gute Druckentlastung. Der Gel Topper passt sich zum einen gut dem Körper an, er kommt jedoch auch wieder schnell in seine Ursprungsposition zurück. Diese Eigenschaft verdankt das Material, das zum größeren Teil aus Viscoschaum besteht, den namensgebenden eingearbeiteten Gel-Perlchen. Diese Flexibilität ist vor allem für Seitenschläfer entscheidend, die sich öfter im Schlaf drehen.


Qualitätsmerkmale: Worauf beim Matratzentopper achten?

 

Auf die Schaumqualität achten

Gerade günstige Matratzentopper bestehen meist aus einfachen PU Schäumen mit einem niedrigen Raumgewicht, die den Körper nicht gut unterstützen und dabei wenig formbeständig sind und auch wenig Rückstellkraft haben. Entscheidet man sich aus Kostengründen für einen PU Matratzentopper, so sollte das Raumgewicht nicht unter RG30 fallen, da ein Topper mit wenig Raumgewicht nicht ausreichend Stützkraft entwickeln kann. Einen höheren Komfort bieten Kaltschaumtopper mit entsprechend höherem Raumgewicht.

Auf einen hochwertigen Bezug achten

Der Bezug des Toppers spielt für das Schlafklima eine entscheidende Rolle. Deswegen sollte man darauf achten, ob der Bezug einfach oder unterfüttert ist. Gute Topper haben meistens eine zusätzliche Versteppung mit Klimafaser, damit die Luft gut zirkulieren kann. Die Klimafaserversteppung ist immer ein wichtiger Punkt, insbesondere für alle diejenigen, die leicht schwitzen.

Auf eine ausreichende Höhe achten

Der Kern des Toppers sollte nicht niedriger sein als 4 cm, um einen guten Komfort zu gewährleisten. Höhere Schaumkerne bieten in der Regel noch mehr Komfort, als Faustregel gilt: Je weniger Sie wiegen, desto niedriger darf auch der Topperkern sein. Wiegen Sie dagegen mehr, muss der Matratzentopper ausreichend Tragkraft entwickeln, sodass der Schaumkern höher ausfallen sollte.

Topper mit Doppeltuchbezug oder Tencel-Bezug

Um ein gutes Klima zu gewährleisten, bieten Topper der Hausmarke Boxspring Welt einen Doppeltuchbezug mit einem umlaufenden 3D-Klimaband und einer Klima-Versteppung. Wenn dieser Effekt nicht ausreicht, gibt es auch Matratzentopper, bei denen eine aus Holzzellulose bestehende Faser namens Lyocell bzw. Tencel mit in das Doppeltuch verarbeitet wird und so ein besonders trockenes Schlafen ermöglicht. Das Material ist jedoch nicht ganz so weich wie reines Doppeltuch.

Lesen Sie auch den ausführlichen Topper Testbericht von Öko Test.

VORHERIGER ARTIKEL

NÄCHSTER ARTIKEL