Welches ist das ideale Kopfkissen für Seitenschläfer?

Kopfkissen für Seitenschläfer

Nicht allein die Matratze ist verantwortlich dafür, ob wir gut oder schlecht schlafen. Wer am Morgen mit einem verspannten Nacken oder Rückenschmerzen aufwacht, sollte daher nicht nur seine Matratze, sondern auch das Kopfkissen für Seitenschläfer einer Prüfung unterziehen.

Vor allem Seitenschläfer leiden häufig unter Verspannungen: Ist das Kopfkissen zu flach oder zu dick, wird der Kopf Nacht für Nacht in eine unnatürliche Haltung gedrückt – Nackenschmerzen und andere Begleiterscheinungen sind vorprogrammiert.

 

Das passende Kissen für die eigene Schlafposition finden

Welches Kissen optimal für einen gesunden und erholsamen Schlaf ist, richtet sich nach der Schlafposition. Je nachdem, ob man auf dem Bauch, dem Rücken oder der Seite schläft, benötigt der Kopf eine unterschiedliche Art der Stütze: Er sollte in einer möglichst natürlichen Position liegen und nicht abknicken – nur so kann sich die Muskulatur über Nacht entspannen und regenerieren.

Seitenschläfer benötigen ein Kissen, das die Lücke zwischen Kopf und Schultern optimal ausfüllt. Ausschlaggebend für einen erholsamen Schlaf ist deshalb in erster Linie die Höhe des Kissens, denn der Abstand zwischen Kopf und Matratze ist in der Seitenlage deutlich größer als bei einem Rücken- oder Bauchschläfer. Mit einem Kissen, das zu niedrig oder zu hoch ist, wird die Nackenmuskulatur überdehnt, was mehr als nur Verspannungen zur Folge haben kann:

  • unruhiger, nicht erholsamer Schlaf
  • Kopf- und Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Konzentrationsschwierigkeiten

Für einen erholsamen Schlaf sollte die Höhe des Kissens zu gewählt werden, dass die Wirbelsäule bis zum Hinterkopf eine möglichst gerade Linie bildet. Weil sie im Gegensatz zu Daunenkissen nicht in ihrer Höhe variieren, eignen sich insbesondere Stützkissen aus Naturlatex oder Gelschaum für Menschen, die aus Gewohnheit oder aufgrund besonderer Umstände, z. B. Rückenschmerzen, Übergewicht oder einer Schwangerschaft, auf der Seite schlafen.

Kopfkissen für Seitenschläfer in der Boxspring Welt

In der Boxspring Welt finden Sie Nackenstützkissen, die den Kopf und den Nacken in Seitenlage optimal stützen können: Verschiedene Kissenstärken und -höhen ermöglichen eine exakte Anpassung an die individuellen Anforderungen, die sich durch Körperbau und Schlafgewohnheiten ergeben. So lässt sich beispielsweise das Nackenstützkissen Butterfly abhängig von der Schulterbreite in drei unterschiedlichen Höhen sowie zwei verschiedenen Stärken auswählen. Die namensgebende Schmetterlingsform bildet nicht nur eine angenehme Kuhle für die Schulter, sondern ermöglicht auch Rückenschläfern eine angenehme Liegeposition.

Günstiger und je nach Bedarf höhenverstellbar ist das Nackenstützkissen Cozy Gel, das aus anpassungsfähigem Gelschaum mit hoher Stützkraft besteht. Herausnehmbare Einlegeplatten ermöglichen die individuelle Anpassung der Höhe, wodurch es sich nicht nur Seitenschläfer, sondern auch für Rücken- oder Bauchschläfer eignet.

VORHERIGER ARTIKEL

NÄCHSTER ARTIKEL