Was ist ein Boxbett?

Neben den Ausdrücken „Boxspring“ und „Boxspringbett“ kursiert im Internet auch der Name „Boxbett“. In vielen Fällen wird Boxbett synonym zum Boxspringbett verwand, aber Vorsicht: anders als bei dem Namen „Boxspringbett“, der auf Deutsch so viel bedeutet wie „Feder in der Box“, ist bei einem Boxbett die Box häufig leer.

Wünschen Sie den Komfort eines „echten“ Boxspringbettes, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass sich auch in der Box ein Federkern befindet!

Matratzen für ein Boxbett

Insofern Sie sich dennoch für ein Boxbett, also ein Bett ohne Federkern in der Box entscheiden, sollten Sie ein Boxbett mit einer besonders hochwertigen Matratze wählen, die den fehlenden Federkern in der Box kompensiert.

Hierfür geeignete Matratzen sind z.B. Matratzen von Sattler Bedding, die für sich genommen bereits so viel Komfort bieten, dass sowohl eine Unterbox als auch eine aufliegende Matratzenauflage nicht unbedingt nötig sind. Die Sattler Bedding Matratzen bestehen aus einem Federkern, der mit diversen Naturschichten (u.a. Rosshaar, Schafwolle und Kaschmir) abgedeckt ist.


„Boxbetten“ von der Boxspring Welt: Mit Taschenfederkern und Luxustopper. Jetzt ansehen!

VORHERIGER ARTIKEL

NÄCHSTER ARTIKEL