Welches Bett eignet sich bei einem Bandscheibenvorfall?

Nach einem Bandscheibenvorfall sollten Sie ganz besonders darauf achten, dass Ihr Körper nachts ergonomisch korrekt liegt und die Wirbelsäule entlastet wird. In unserem Sortiment finden Sie Betten, die in entsprechender Konfiguration bei einem Bandscheibenvorfall geeignet sein können. Grundsätzlich kommt es aber immer auch auf Ihre individuellen Bedürfnisse und nicht zuletzt die Meinung Ihres Arztes an.

Wichtiger Hinweis: Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass unsere Betten weder vor einem Bandscheibenvorfall schützen noch einen Bandscheibenvorfall heilen. Sprechen Sie daher unbedingt mit einem Arzt, wenn Sie bereits einen Bandscheibenvorfall hatten, der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall besteht sowie bei starken, anhaltenden Beschwerden.

Was ist ein Bandscheibenvorfall?

Eine Bandscheibe besteht aus einem gallertartigen Kern und einem harten Faserring, der den Kern in Position hält. Jeder Mensch hat 23 Bandscheiben, die sich zwischen den Wirbeln befinden. Sie dienen als eine Art Airbag, indem Sie Stöße abfedern bzw. dämpfen.

Halten die Bandscheiben der Belastung nicht mehr stand, kann es zu einem sogenannten Bandscheibenvorfall kommen. Dabei durchbricht der Gallertkern der Bandscheibe den Faserring, d. h. also, die Bandscheibenflüssigkeit tritt aus. Drückt der ausgetretene Gallertkern auf umliegende Nerven, entstehen Schmerzen, die bis ins Bein oder in den Arm ausstrahlen können.

Die meisten Bandscheibenvorfälle treten im Bereich der Lendenwirbelsäule auf. Ursachen können z. B. zu viel Sitzen, Übergewicht, mangelnde Bewegung oder auch schweres Heben sein. Zudem verlieren die Bandscheiben mit zunehmendem Alter an Flexibilität; der Faserring wird porös und gibt bei Belastung schneller nach.

Welche Rolle spielt das Bett bei einem Bandscheibenvorfall?

Wenn man einmal bedenkt, dass wir pro Nacht durchschnittlich acht Stunden im Bett verbringen, spielt das richtige Bett für unsere Rückengesundheit grundsätzlich eine wichtige Rolle. Während wir schlafen, sollten Muskeln und Gelenke idealerweise entspannen – und das wiederum geht nur, wenn wir richtig, also anatomisch korrekt liegen oder genauer gesagt: wenn die Wirbelsäule beim Schlafen druckfrei in ihrer natürlichen Position gehalten wird.

Das gilt natürlich auch bei einem Bandscheibenvorfall bzw. bei Rückenschmerzen im Allgemeinen. Allerdings muss dazusagen, dass es hier mit dem passenden Bett nicht getan ist, denn letztendlich kann ein Bandscheibenvorfall auch dann auftreten, wenn Sie korrekt liegen. Je nach Ursache und Verlauf sollten bei einem Bandscheibenvorfall weitere Therapiemaßnahmen getroffen werden, z. B. Physiotherapie, Sport oder Gewichtsreduktion. Daher ist das Gespräch mit einem (Fach-)Arzt unumgänglich.

Bett oder Boxspringbett?

Welche Art von Bett sich am besten bei einem Bandscheibenvorfall eignet, lässt sich nicht pauschal beantworten. Letztendlich kommt es auf Ihre individuellen Bedürfnisse und natürlich auch auf Qualität und Ausstattung des entsprechenden Bettes an. Wichtig ist, dass Sie das Bett an die Anforderungen, die ein erlittener Bandscheibenvorfall stellt, anpassen können.

Boxspringbetten lassen sich in der Regel gut individuell konfigurieren und sind aufgrund des doppelten Federkern sehr elastisch. Unsere Betten etwa bieten dank diverser Härtegrade und Schaumvarianten viele verschiedene Anpassungsmöglichkeiten. Darunter gibt es auch Konfigurationen, die besonders rücken- und gelenkfreundlich sind.

Bett bei Bandscheibenvorfall: der Federkern

Wer einen Bandscheibenvorfall hatte, sollte sich grundsätzlich für ein Bett entscheiden, das punktelastisch reagiert. Punktelastizität bedeutet, dass der Körper an den schweren Stellen (meist Schulter und Becken) etwas tiefer einsinkt, während leichtere Bereiche sanft gestützt werden. Nur so bleibt auch die Wirbelsäule gerade und der Rücken samt Bandscheiben kann entspannen. Bei einem Bett nach einem Bandscheibenvorfall bietet sich auch eine Zonen-Einteilung an, sodass jeder Bereich des Körpers die Unterstützung erhält, die er braucht.

Unsere Boxspringbetten der Hausmarke sind grundsätzlich mit einem punktelastischen Tonnentaschen-Federkern in Box und Matratze inklusive 7-Zonen-Einteilung ausgestattet, sodass sie sich auch als Bett bei einem Bandscheibenvorfall eignen können. Dabei bieten wir verschiedene Härtegrade an, damit Sie das Bett genau an Ihr Gewicht und Ihren BMI anpassen können. Das ist wichtig, um zu verhindern, dass der Rücken durchhängt (bei einem zu niedrigen Härtegrad) oder gar nicht einsinkt (bei einem zu hohen Härtegrad).

Bett bei Bandscheibenvorfall: der Topper

Bei einem Bandscheibenvorfall sollte das Bett über eine Liegefläche verfügen, die sich dem Körper konturgenau anpasst und die Punktelastizität des Federkerns untermalt. Hier eignen sich z. B. Topper aus weichen Schäumen wie Visko oder Klimalatex.

Visko reagiert thermodynamisch, was bedeutet, dass der Schaum bei Körperwärme weicher wird. Das macht ihn besonders anpassungsfähig und druckentlastend. Da Visko die Körperwärme speichert, ist er zudem wärmend, was viele Menschen mit Rücken- und Gelenkproblemen als angenehm empfinden.

Klimalatex wiederum ist ähnlich weich und anpassungsfähig wie Viskoschaum, jedoch nicht wärmend. Stattdessen sorgt der perforierte Schaum für eine optimale Luftzirkulation. Wem also schnell zu warm wird, der sollte besser auf Klimalatex zurückgreifen.

Bett bei Bandscheibenvorfall und Übergewicht

Ist Übergewicht verantwortlich für den Bandscheibenvorfall, sollte das Bett nicht nur den Rücken entlasten, sondern auch dauerhaft tragfähig sein. Am besten eignen sich die Härtegrade 4 (bis ca. 130 kg) und 5 (bis ca. 160 kg); ggf. macht auch eine verstärkte Unterbox (= doppelter Federkern) Sinn. Als Liegefläche eignet sich ein Topper aus Kaltschaum HR 70. Dieser Topper verfügt über ein besonders hohes Raumgewicht, das ihn sehr stabil macht. Trotzdem schmiegt er sich gemütlich dem Körper an, sodass jeder Bereich bestens unterstützt wird.

Lassen Sie sich beraten!

Wir empfehlen Ihnen, sich vor dem Kauf eines neuen Bettes beraten zu lassen. Bei Boxspring Welt erhalten Sie auf Wunsch kostenfrei ein ausführliches Beratungsgespräch. Außerdem sollten Sie auch mit Ihrem Arzt über eine geeignete Schlafunterlage sprechen.


Passende Produkte für Sie

Boxspringbett Paul

  • Ergonomische Taschenfedern
  • Alle Härtegrade
  • 4 Topper, 9 Kopfteile und 7 Bezüge

Zum Produkt

Boxspringbett Adam

  • 750 Nano-Federn pro Quadratmeter
  • Klimaschicht aus Rosshaar
  • Höchster Liege- und Klimakomfort

Zum Produkt

Boxspringbett XXL

  • Extrastarke Federkernbox
  • Ideal bei Übergewicht
  • Alle Größen und Farben

Zum Produkt