Welches Bett bei Rückenschmerzen?

Vor allem bei Rückenleiden ist es wichtig, beim Bettenkauf genauer hinzuschauen. Boxspringbetten eignen sich in der Regel gut, wenn man Probleme mit Rücken und Gelenken hat. Dabei sollten Matratze und Topper genau auf die Anforderungen des Schläfers abgestimmt sein. Außerdem spielt auch die Art des Federkerns eine zentrale Rolle. Lesen Sie im Folgenden mehr über das passende Bett bei Rückenschmerzen.

Bett bei Rückenproblemen

So sollte ein Bett bei Rückenschmerzen unterfedert sein

Bei Rückenschmerzen sollte das Bett weder so weich sein, dass die Matratze durchhängt, noch sollte man auf eine zu harte Unterfederung zurückgreifen, die kein Einsinken von Schulter und Becken zulässt. Stattdessen sollte die Matratze punktelastisch nachgeben, d. h.: Etwas schwerere Bereiche des Körpers sinken ein, während leichtere Partien sanft gestützt werden. So wird die Wirbelsäule von Druck entlastet, und der Rücken kann über Nacht optimal entspannen.

Hierfür bieten sich etwa sogenannte Taschenfedern oder Tonnentaschenfedern an. Sie geben punktgenau nach und verteilen das Gewicht gleichmäßig. Auch Nano-Taschenfederkerne mit extrakleinen Federn sind ideal, weil sie noch präziser auf den Körper reagieren. Bonellfedern dagegen sind grundsätzlich etwas weicher und geben in der Fläche nach. Bei Rückenschmerzen sind sie daher weniger empfohlen.

Ein Boxspringbett eignet sich bei Rückenschmerzen in der Regel besser als ein gewöhnliches Bett mit Lattenrost. Denn ein Boxspringbett hat nicht nur in der Matratze einen Federkern, sondern auch in der Unterbox, dem sogenannten Boxspring. Die Boxspring-Unterfederung kann dabei ebenfalls überall gleichmäßig nachgeben, während herkömmliche Lattenroste nicht ganz so flexibel und am Rand etwas fester als in der Mitte sind.

Der richtige Härtegrad

Wer unter Rückenschmerzen leidet, sollte ganz besonders auf den richtigen Matratzen Härtegrad achten. Dabei ist es am sinnvollsten, nicht nur nach dem Körpergewicht zu entscheiden, sondern nach dem sogenannten Body Mass Index, kurz BMI. Der BMI berechnet sich durch das Körpergewicht in kg geteilt durch die Körpergröße in m zum Quadrat. Dadurch macht der BMI eine deutlich präzisere Aussage zur Gewichtsverteilung, was bei Rückenschmerzen eine große Rolle spielt.

Achtung: Der Härtegrad ist nicht genormt und wird je nach Hersteller anders deklariert. Achten Sie also in jedem Fall auf die herstellerspezifischen Angaben.

Tipp: Bett bei Rückenschmerzen mit Visko Topper

Boxspringbetten verfügen für gewöhnlich über einen zusätzlichen Topper. Das ist auch in puncto Rückengesundheit ein großer Vorteil: Durch den Topper lässt sich das Liegegefühl nämlich noch besser einstellen – und ab gesehen davon, kann man je nach Art des Schaumes ein ausgeglichenes bis warmes Bettklima erzeugen.

Besonders gut eignen sich bei Rückenschmerzen Topper aus Viskoschaum. Dieser Schaum reagiert thermodynamisch, d. h., er wird bei Körperwärme weicher. Dadurch passt er sich der individuellen Körperform optimal an, und je besser die Anpassungsfähigkeit, desto höher ist auch die Druckentlastung. Wer die wärmende Wirkung von Visko nicht mag, kann alternativ auch auf einen Klimalatex Topper zurückgreifen. Klimalatex ist ebenfalls weicher, dank der Perforierung jedoch besonders atmungsaktiv und auch bei Schwitzen ideal.

Bett bei Rückenschmerzen und Übergewicht

Wenn Sie Rückenschmerzen haben bei hohem bis sehr hohem Körpergewicht, sollten Sie unbedingt auf ein Bett mit Taschenfedern oder Tonnentaschenfedern zurückgreifen. Die elastischen und äußert stabilen Federn geben auch bei hohem Gewicht punktgenau nach, während Bonellfedern nur bis maximal 100 kg geeignet sind. Darüber hinaus kann auch eine verstärkte Unterbox, d. h. eine Unterbox mit doppelter Federnanzahl, Sinn machen.

Beim Topper empfehlen wir Kaltschaum HR 80. Dieser Topper ist zwar etwas weicher als z. B. Kaltschaum HR 45 oder HR 60, verfügt aufgrund des hohen Raumgewichts jedoch über eine extrem hohe Tragfähigkeit und Lebensdauer.

Bei starken und chronischen Schmerzen zum Arzt

Natürlich kann ein gutes Bett bei Rückenschmerzen Linderung verschaffen und die Körperhaltung während des Schlafens verbessern. Dennoch ist ein Bett kein Heilmittel! Bei starken und anhaltenden Schmerzen oder chronischen Leiden sollten Sie daher unbedingt einen Arzt aufsuchen.


Passende Produkte für Sie

Boxspringbett Paul

  • Ergonomische Taschenfedern
  • Alle Härtegrade
  • 4 Topper, 9 Kopfteile und 7 Bezüge

Zum Produkt

Boxspringbett Adam

  • 750 Nano-Federn pro Quadratmeter
  • Klimaschicht aus Rosshaar
  • Höchster Liege- und Klimakomfort

Zum Produkt

Boxspringbett XXL

  • Extrastarke Federkernbox
  • Ideal bei Übergewicht
  • Alle Größen und Farben

Zum Produkt