Amerikanisches Boxspringbett – Vor- und Nachteile

 

Amerikanisches Boxspringbett „Oskar“ mit Premium-Matratze.

 

Ein amerikanisches Boxspringbett besteht im Gegensatz zu der skandinavischen Variante nur aus Unterbox und Matratze – ohne Topper. Wie bei den Boxspringbetten üblich, ist natürlich auch die Unterbox mit einem Federkern – meist Taschenfeder- oder Bonellfederkern – ausgestattet. Die darauf liegende Matratze ist gewöhnlich besonders dick und besteht nicht nur aus einer Federlage, sondern darüber hinaus aus verschiedenen Schaumstofflagen. Somit ist es also nicht ganz richtig, dass ein amerikanisches Boxspringbett gar keinen Topper besitzt – dieser liegt allerdings nicht oben auf, sondern ist in Form einer Schaumstofflage bereits in die Matratze integriert.

Vorteile von einem amerikanischen Boxspringbett

Besteht das Boxspringbett nur aus einer Matratze, ohne Topper, muss man natürlich auch nur die Matratze pflegen und wenden. Darüber hinaus ist es Sache des persönlichen Empfindens, ob man lieber nur auf einer Matratze oder auf einem zusätzlichen Topper schläft. Da ein Boxspringbett ohne Topper zumeist etwas niedriger ausfällt, ist ein amerikanisches Boxspringbett ebenso geeignet für Menschen, die nicht ganz so hoch liegen wollen.

Nachteile von einem amerikanischen Boxspringbett

Ein Boxspringbett mit Topper bietet gewöhnlich noch einmal etwas mehr Liegekomfort als ohne Topper – auch, weil man einen separaten Topper aufgrund der Wahl unterschiedlicher Schaumarten noch einmal besser auf das persönliche Liegeempfinden anpassen kann. Zudem schützt und schont der aufliegende Topper die Matratze, weswegen bei einem amerikanischen Boxspringbett ohne Topper die Matratze in der Regel schneller ausgetauscht werden muss. Besonders ärgerlich ist dies, wenn die Matratze aufgrund eines integrierten Toppers, den man nicht austauschen kann, besonders teuer war. Denn ist die oberste Schaumschicht durchgelegen, muss man gleich die ganze Matratze entsorgen.

Amerikanisches Boxspringbetten in der Boxspring Welt

In der Boxspring Welt erhalten Sie zum Großteil Boxspringbetten in der skandinavischen Variante mit Topper. Auf Anfrage lässt sich bei nahezu jedem Boxspringbett aber auch der Topper weglassen. In diesem Fall liegt auf der Box keine textilbezogene Matratze, sondern eine Matratze mit dickem, bequemen Doppeltuchbezug, der es möglich macht, dass Sie auf dem Boxspringbett auch ohne Topper sehr bequem liegen können.

Eine Auswahl mit den beliebtesten amerikanischen Boxspringbetten finden Sie hier.

VORHERIGER ARTIKEL

NÄCHSTER ARTIKEL