× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Oft finden sich Angaben darüber, dass eine Matratze in bestimmte Zonen eingeteilt ist. Das bedeutet, sie gibt an unterschiedlichen Stellen unterschiedlich stark nach. Der Rücken benötigt beispielsweise einen stärkeren Halt als die Beine. Die Unterlage sollte deshalb hier etwas fester sein. Nur eine Matratze mit mehreren Zonen kann sich dem Körper perfekt anpassen.

Zonen Matratze

5-, 7-, oder 9-Zonen-Matratze?

Die meisten Personen liegen auf einer Matratze mit 7 Zonen am besten. 5-Zonen-Matratzen sind vor allem im Schulterbereich für viele Personen nicht optimal, da sie hier keine besondere Komfortzone haben. Eine Matratze mit 9 Zonen wiederum, die sich noch besser der Körpersilhouette anpassen soll, bringt keinen merklichen Gewinn. Da sich viele Schläfer in der Nacht bewegen, geschieht es schnell, dass der Körper nicht so auf der 9-Zonen-Matratze liegt, dass alle Körperteile im richtigen, vorgesehenen Bereich sind. Zwar ist das kein großes Problem, bedeutet aber, dass der zusätzliche Komfort, den Matratzen mit 9 Zonen versprechen, tatsächlich gar nicht ausgenutzt werden kann.

Die beliebteste Mehrzonen-Matratze ist, mit guten Gründen, deshalb die Matratze mit 7 Zonen.