× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Boxspingbett RückenschmerzenGerade für Personen, die an Rückenschmerzen leiden oder beispielsweise Probleme im unteren Bereich der Lendenwirbelsäule haben, ist es wichtig, Bett und Matratze sorgsam auszuwählen. Ein Boxspringbett kann dem Rücken einen sehr guten Halt bieten und die Wirbelsäule unterstützen.

Die richtige Unterfederung bei Rückenproblemen

Bei Rückenproblemen ist es wichtig, nicht zu weich zu liegen und nicht zu stark in das Bett einzusinken. Gleichzeitig sollte die Matratze genau an den Stellen nachgeben, an denen das Körpergewicht aufliegt. Ein Boxspringbett mit einer Tonnentaschenfederung weist genau diese Eigenschaften auf. Beides, Boxspring und Matratze, sollten mit einem solchen Tonnentaschenfederkern ausgestattet sein. Dieses Federsystem hat die Eigenschaft, dort nachzugeben, wo der Druck entsteht. Damit wird die Wirbelsäule entlastet, und zugleich hat der Rücken eine gute Unterstützung. Im Unterschied zu einem Lattenrost kann eine Boxspring-Unterfederung überall gleichmäßig nachgeben. Ein Lattenrost ist außen wesentlich fester als in der Mitte.

Die Matratze sollte nicht zu weich gewählt sein. Ideal sind mindestens 260 Federn pro Quadratmeter und eine Abdeckung aus Kaltschaum. Allerdings richtet sich die Federanzahl auch sehr nach dem eigenen Körpergewicht, ab 100kg empfehlen wir eine Matratze mit 500 Federn pro m².

Der richtige Topper bei Rückenproblemen

Bei Rückenproblemen empfehlen wir i.d.R. einen Visco Topper, da dieser auf Körperwärme reagiert und sich somit optimale der individuellen Körperkontur anpasst. Aufgrund dessen bleibt Ihr Rücken in Position und kann über Nacht entspannen. Ein Visco Toppper wirkt zudem druckentlastend und begünstigt ein leichtes Liegegefühl. Wer allerdings zum Schwitzen neigt oder lieber fester unterstützt liegt, kann auch einen Topper aus Kaltschaum wählen, da dieser punktelastisch reagiert und sich ähnlich gut dem Körper anpasst. Wer dagegen zu Schwitzen neigt und lieber weicher liegt, wählt einen Klimalatex-Topper, der ähnlich exakt wie Visko an den Körper anschmiegt, aber dabei nicht so warm reagiert.