× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

In regelmäßigen Abständen testet Stiftung Warentest Boxspringbetten. Im Folgenden nehmen wir zu den einzelnen Tests von 2016, 2014 und 2013 Stellung. Im Jahr 2017 und 2018 gab es (noch) keinen repräsentativen Boxspringbetten Test.

Stiftung Warentest Boxspringbetten Test 2016

Stiftung Warentest Boxspringbetten Test 2014

Stiftung Warentest Boxspringbetten Test 2013

 

In Berücksichtigung der Testergebnisse bietet die Boxspring Welt ausschließlich Boxspringbetten mit einem Tonnentaschen-Federkern mit hoher Tragkraft sowie belastbaren Schäumen zur Federabdeckung. Zudem verfügt der aufliegende Topper aufgrund von Raumgewicht und Strauchhärte über genügend Rückstellkraft. Matratze und Topper sind mit Klimabezügen bezogen, welche ein Eindringen von Feuchtigkeit verhindern. Die beliebtesten Betten finden Sie in folgender Tabelle.

Boxspringbetten Testbericht von Stiftung Warentest 2016

2016 hat Stiftung Warentest abermals eine Reihe an Boxspringbetten getestet. Nicht alle können überzeugen, wobei es wie bereits im Test 2013 vor allem die falschen Härteangaben sind, die Stiftung Warentest kritisiert. Im Einzelnen kommt Warentest zu den folgenden Ergebnissen.

 

1. Boxspringbett Test Ergebnis: Oft falsche Härtegrad Angaben (Matratze zu weich)

Obwohl diverse Boxspringbetten mit Härtegrad 3, also mittelfest, deklariert sind, geben sie zu weich nach. Speziell schwere Personen oder Personen mit breiten Schultern oder Hüften sinken somit zu tief und im Ganzen ein, ohne dass die Matratze körperzonengenau unterstützt.

 Boxspringbett Rücken

Abb.: Eine gute Matratze unterstützt den Körper punktgenau; Schultern und Becken können einsinken.

 

Um dieses Problem zu vermeiden, finden Sie in der Boxspring Welt jedes Boxspringbett in drei verschiedenen Härtegraden (H2 bis 80kg, H3 bis 100kg, H4 ab 100kg) wobei jeder Härtegrad so gewählt ist, dass die Matratze nicht zu weich nachgibt.

Für die wichtige Grundunterstützung sorgt hierbei der Federkern mit einer dem Körpergewicht entsprechenden Federanzahl und Federhärte. Liegt ein Topper auf der Matratze, dann ist der Federkern der Matratze mit einem eher festen Kaltschaum mit höherem Raumgewicht umhüllt, so dass der Topper von der Matratze getragen wird, ohne dass es zu Kuhlenbildung kommt.

 

2. Boxspringbett Test Ergebnis: Komfortable Einstiegs- und Liegehöhe

Stiftung Warentest lobt, dass Boxspringbetten in der Regel mit über 60cm einen guten Einstieg bieten, so dass man auch im Alter leicht hinein- und auch leicht wieder herauskommt.

Ebenso jedoch, wie der Härtegrad zum Gewicht passen muss, sollte die Einstiegshöhe zur Körpergröße passen. D.h. für eine 1,60m große Person könnte ein über 70cm hohes Boxspringbett schlicht zu hoch sein, für eine 2,00m große Person ein 50cm niedriges Boxspringbett zu niedrig.

In der Boxspring Welt finden Sie Boxspringbetten mit einer Einstiegshöhe von ca. 50cm bis ca. 80cm. Zudem besitzen die meisten Betten einen Sitzstabilisator (verstärkter Schaum am Rand), so dass man beim Hinsetzen nicht zu tief einsinkt und stabil sitzt.

 

3. Boxspringbett Test Ergebnis:  Wärme und Schweiß sind bei einigen Betten ein Problem

Im Dauertest hat Stiftung Warentest festgestellt, dass Körperwärme und Schweiß manchen Betten so stark zusetzen, dass sie im Laufe der Zeit weicher werden und zu Kuhlenbildung neigen.

 

Boxspringbett Topper Naturlatex

Abb.: Hochwertige Schäume bleiben formbeständig; für die Durchlüftung sorgen Klimabezüge.

 

Um dies zu vermeiden, kommen bei uns nur hochwertige Schäume mit entsprechendem Raumgewicht und entsprechender Stauchhärte zum Einsatz, die den Körper ergonomisch unterstützen und dabei (selbst bei Dauerbelastung) formstabil sind. 

Damit der Schweiß allerdings gar nicht erst die verwendeten Schäume angreifen kann, verwenden wir Bezüge mit guten Klimaeigenschaften, die dank Klimafaserversteppung und 3D-Gewebe atmungsaktiv sind und daher Schweiß und Stauwärme schnell wieder an die Luft abgeben.

 

4. Boxspringbett Test Ergebnis: Manche Betten müffeln nach dem Auspacken

Nach unserer Erfahrung entstehen beim Auspacken unangenehme Gerüche, wenn die Matratzen und Topper nach der Fertigung zu schnell in Folie verpackt werden, ohne dass sie auslüften können. Solche Gerüche sind allerdings nicht schädlich und sollten binnen 24 Stunden verflogen sein.

Flammschutzmittel, wie sie von Stifitung Warentest in manchen Betten nachgewiesen wurden, verwenden wir nicht.

 

5. Boxspringbett Test Ergebnis: Matratzen oftmals schwer zu wenden

Stiftung Warentest bemängelt, dass die meisten Matratzen keine Griffe besitzen und daher schwer zu wenden sind.

Bei uns finden Sie Matratzen mit und ohne Griffe, wobei eine Matratze ohne Griff den optischen Vorteil hat, dass das Spannbettlaken glatt aufliegt, ohne dass sich die Griffe unschön abbilden. Da wir die Doppelbetten in der Regel mit zwei Matratzen anbieten, kann jede für sich auch ohne Griffe relativ einfach gewendet werden.

 


Boxspringbetten Testbericht von Stiftung Warentest 2014

Auch im Jahr 2014 hat die Stiftung Warentest Boxspringbetten getestet. Boxspringbetten überzeugen dabei im Allgemeinen durch die bequeme Sitzhöhe und die oft vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten (z.B. Auswahl diverser Stoffe und Farben).

 Boxspringbett Stoffmuster

Abb.: Auch in der Boxspring Welt können Sie jedes Bett konfigurieren und erhalten es in diversen Farben.

 

Die Liegeeigenschaften wurde bei dem Testsieger Boxspringbett mit der Note "gut" bewertet, wobei neben der Haltbarkeit vor allem die körperangepasste Unterstützung überzeugt.

 

Körperangepasste Matratze: Worauf Sie achten müssen!

Um eine körperangepasste und dauerhaft gute Unterstützung zu gewährleisten bietet die Boxspring Welt neben der Materialqualität der Einzelkomponenten (Federn, Schäume, Bezüge) bei jedem Boxspringbett die Möglichkeit, dieses auf die ganz eigenen Liege- und Klimabedürfnisse abzustellen. In der folgenden Tabelle zeigen wir Ihnen, wie Sie sich bei unterschiedlichen Bedürfnislagen entscheiden sollten. 

 

 Tabelle: Welches Bett für welchen Schlaftyp?

 Liegegefühl   Bis 80kg  Bis 100kg  Ab 100kg
 Weich / Warm   Härtegrad 2 / Visko Topper   Härtegrad 3 / Visko Topper   H4 Visko Topper 
 Fest / Warm  H2 / Kaltschaum Topper  H3 / Kaltschaum Topper  H4 / Kaltschaum Topper
 Weich / Kühl  H2 / Klimalatex Topper  H3 / Klimalatex Topper  H4 / Klimalatex Topper
 Fest / Kühl  H2 / Kaltschaum Topper  H3 / Kaltschaum Topper  H4 / Kaltschaum Topper

 

Die Angaben geben natürlich nur eine erste Orientierung, denn streng genommen ist das Körpergewicht alleine nicht ausschlaggebend, sondern muss immer in Verbindung mit der Körpergröße und Körperform gesehen werden. Um eine exakte Bestimmung vorzunehmen, beraten wir Sie gerne persönlich (per Telefon, E-Mail oder im Bielefelder Showroom).

 

Boxspringbetten Beratunng

 


Boxspringbetten Testbericht von Stiftung Warentest 2013

 Im Herbst letzten Jahres hat Stiftung Warentest Boxspringbetten getestet. Licht und Schatten wechseln sich ab, hieß es sinngemäß im Ergebnis. Testsieger war das zweitteuerste Bett für 1.590€. Einschränkend muss man allerdings berücksichtigen, dass lediglich drei Betten getestet wurden, weswegen der Test keine repräsentativen Aussagen über das Boxspringbett im Allgemeinen zulässt. Wir haben uns den Boxspringbetten Test etwas genauer angeguckt und schildern Ihnen im Folgenden, was gelobt und bemängelt wurde; und vor allem, was das Testergebnis für Ihre eigene Suche nach einem passenden Boxspringbett bedeutet.

 

1. Boxspringbetten Test hinsichtlich Haltbarkeit

Speziell der Testsieger hat beim Dauerwalzversuch gut abgeschnitten. Somit bestätigt der Test, dass (hochwertige) Boxspringbetten in der Tat sehr haltbar sind und auch einer intensiven Beanspruchung lange standhalten, ohne dass es z.B. zu Kuhlenbildung kommt. Warum das so ist, liegt hauptsächlich an dem hohen Raumgewicht der verwendeten Polsterschäume und, damit einhergehend, der hohen Rückstellkraft von Matratze und Topper. Ein Indiz für einen qualitativ guten Schaum mit hoher Rückstellkraft ist die Bezeichnung HR. Das bedeutet „High Resilience“ und steht für eine offenporige und sehr flexible Schaumstruktur.

 

2. Boxspringbetten Test hinsichtlich Feuchtigkeit

Dem Testbericht zufolge machen Schweiß und Feuchtigkeit den Boxspringbetten, und dabei insbesondere dem Testsieger, nicht viel aus. Der Grund ist, dass ein Boxspringbett, anders als eine Schaummatratze, zum großen Teil aus Sprungfedern besteht, durch die hindurch die Luft sehr gut zirkulieren kann. Aufgrund der drei übereinander gestapelten Schichten (Box, Matratze und Topper) ist es allerdings (auch zugunsten der Langlebigkeit) ratsam, sowohl die Matratze als auch den Topper hin und  wieder zu wenden.

 

3. Boxspringbetten Test hinsichtlich der Liegeeigenschaften

Die Abstützeigenschaften der Boxspringbetten sind der Stiftung Warentest zufolge „teilweise gut“, jedoch wurde (speziell bei dem günstigen Bett) bemängelt, dass die Betten zu weich sind und daher  der Schlafende zu sehr einsinkt. Um dieses Problem zu umgehen, ist es daher wichtig, sowohl auf die Anzahl als auch die Stärke der verwendeten Stahlfedern zu achten. Denn ist die Anzahl zu gering oder sind die Federn zu dünn, kann das Boxspringbett den Körper nicht mehr optimal unterfedern. Außerdem sollten in der Matratze ausschließlich Tonnentaschenfedern verwendet werden, da diese punktelastisch nachgeben und den Körper daher sehr präzise unterstützen. Und natürlich sollten sowohl für die Matratzenabdeckung als auch für den Topper hochwertige Schäume mit hohem Raumgewicht, bzw. mit HR Angabe, verwendet werden.

 

4. Boxspringbetten Test  hinsichtlich des Härtegrades

Bemängelt hat die Stiftung Warentest außerdem, dass die Boxspringbetten mit einem falschen Härtegrad deklariert waren. D.h. die Betten haben den Körper weniger fest unterstützt als man es hinsichtlich der Härtegrad Angabe erwartet hätte. Da der Härtegrad nicht genormt ist und daher von jedem Hersteller eigenständig festgelegt wird, ist es daher wichtig, immer auch zu berücksichtigen, wie der Härtegrad zustande kommt und für welches Körpergewicht er ausgelegt ist.

 

5. Boxspringbetten Test hinsichtlich der Liegehöhe

Die Liegehöhe wurde bei allen Boxspringbetten sehr positiv bewertet, da ein hohes Bett auch gleichzeitig ein bequemes Ein- und Aussteigen ermöglicht, wovon insbesondere Menschen profitieren, die nicht mehr allzu gelenkig sind oder Probleme mit dem Rücken haben.

 

6. Boxspringbetten Test im Fazit

Aufgrund der geringen Anzahl der von Stiftung Warentest getesteten Boxspringbetten, lassen die Ergebnisse nur sehr bedingt Rückschlüsse auf die Legequalität von Boxspringbetten an sich zu – höchstens jener, dass die Qualität von Hersteller zu Hersteller schwankt und es daher umso wichtiger ist, sich vor dem Kauf genauestens über die Materialqualität des gewünschten Boxspringbettes zu informieren. 

Boxspringbetten Test 2017 und Boxspringbetten Test 2018

In den Jahren 2017 und 2018 hat die Stiftung Warentest (bisher noch) keinen weiteren Boxspringbetten Test durchgeführt. Generell sollten Sie bei der Recherche nach Boxspringbetten Tests im Internet auf die Authentizität der angeführten Tests achten. In vielen Fällen steckt hinter dem groß angepriesenen Boxspringbetten Test gar kein echter Test, sondern nur ein willkürlicher Vergleich.