× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Sie haben sich für ein Boxspringbett entschieden oder denken über den Kauf eines Boxspringbettes nach und möchten wissen, wie Sie ein Boxspringbett reinigen können? Wir haben sieben hilfreiche Tipps für die Boxspringbett Pflege für Sie zusammengestellt.

Bett absaugen

Textilbezüge absaugen

Die meisten Boxspringbetten haben einen Textilbezug – sei es aus Leinen, Velours oder einem anderen Gewebe. Damit dieser Bezug auch noch nach Jahren gut aussieht und vor allem nachhaltig hygienisch ist, sollten Sie Ihr Bett regelmäßig pflegen, genauer gesagt: absaugen. Das geht ganz einfach mit einem handelsüblichen Staubsauger. Staubsauger erhält man heute in der Regel zusammen mit speziellen Polsterdüsen, die sich prima zur Betten-Reinigung eignen. Staub, Haare und Hautschuppen sind so in Nullkommanichts beseitigt.

Matratzenbezug nicht waschen

Für gewöhnlich sind auch die Matratzen des Boxspringbettes mit einem Textilbezug versehen. Dieser Textilbezug lässt sich abnehmen und prinzipiell auch waschen. Doch Vorsicht: Wäscht man den Matratzenbezug, kann sich später ein Farbunterschied zwischen der Matratze und dem restlichen Bett bemerkbar machen.

Daher unser Tipp: Verzichten Sie darauf, den Matratzenbezug zu waschen. Saugen Sie das Bett stattdessen regelmäßig ab und entfernen Sie Flecken zeitnah und gründlich.

Alternative: Boxspringbetten in Leder oder Kunstleder

Wer sich ein besonders pflegeleichtes Boxspringbett wünscht, kann auch auf ein Boxspringbett in Leder oder Kunstleder zurückgreifen. Die nämlich kann man ganz einfach mit einem feuchten Tuch abwischen und die Reinigung ggf. mit speziellen (Kunst-) Leder-Pflegeprodukten ergänzen.

Flecken entfernen

Keine Frage: Bei Flecken im Boxspringbett ist ein Staubsauger keine große Hilfe, und auch beim Lederbett ist es in diesem Fall mit etwas Wasser womöglich nicht getan. Doch mit besonderen Reinigungsschäumen lassen sich auch hartnäckige Flecken in der Regel sehr gut entfernen.

Wichtig: Schauen Sie vor der Reinigung in jedem Fall, für welche Textilien sich das Pflegemittel eignet.

Alle Fragen zum Thema Boxspringbett Reinigung beantworten Ihnen gerne auch unsere Fachberater*innen.

Matratzen und Topper drehen und wenden

Die Matratzen und Topper sollten Sie ungefähr alle acht Wochen wenden und – ganz wichtig – auch drehen. Heißt: Die Seite, die vorher am Fußende lag, befindet sich nun am Kopfteil und umgekehrt. Das ist nicht nur hygienischer, sondern führt außerdem dazu, dass Matratzen und Topper gleichmäßig belastet werden.

Hinweis: Durch Wenden und Drehen liegen die Reißverschlüsse der Matratzen zeitweilig außen. Das lässt sich leider nicht vermeiden. Auf das Drehen und Wenden sollten Sie dennoch nicht verzichten.

Topper Schonbezüge verwenden

Aus Schutz vor Schmutz, Feuchtigkeit, Hautschuppen und Staub empfehlen wir für den Topper einen Schonbezug. Zwar kann man den eigentlichen Topper-Bezug abnehmen und waschen, doch abgesehen davon, dass der Bezug nicht in jede Waschmaschine passt, kann er sich beim Waschen etwas verziehen. Er lässt sich anschließend nicht mehr so gut über den Topper stülpen.

Daher unser Tipp: Statt Waschen lieber zum Schonbezug greifen.

Schlafzimmer lüften

Auch Matratzen und Topper können feucht werden und im schlimmsten Fall schimmeln – kein Wunder, wenn man bedenkt, dass wir während des Schlafens jede Menge Feuchtigkeit an unsere Umgebung verlieren, sowohl durch Schwitzen als auch durch Atmen. Deshalb ist das tägliche Lüften des Schlafzimmers für die Betthygiene von nicht unwesentlicher Bedeutung. Sorgen Sie also für regelmäßigen Luftaustausch.

Unsere Empfehlungen zum Boxspringbett reinigen

- Saugen Sie Textilbezüge regelmäßig ab und verwenden Sie für Flecken spezielle Pflegeprodukte.

- Verzichten Sie darauf, den Matratzenbeug zu waschen.

- Reinigen Sie Leder- und Kunstlederbetten mit einem feuchten Tuch, ggf. in Kombination mit einem Pflegeschaum und einer Pflegelotion.

- Entfernen Sie Flecken so schnell wie möglich.

- Drehen und wenden Sie Matratzen und Topper ca. alle acht Wochen.

- Verwenden Sie einen Schonbezug für den Topper.

- Lüften Sie Ihr Schlafzimmer je nach Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit mehrmals täglich.