× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Nahezu alle Boxspringbetten erhalten Sie bei uns auch im Härtegrad H4 ab 100kg Körpergewicht. Die Härtegrad-Auswahl treffen Sie am Produkt selbst.

Boxspringbett H4

Boxspringbett H4 für wen?

Ein Boxspringbett im Härtegrad 4 kommt in Frage, wenn Sie über 100kg wiegen – oder etwas unter 100kg, aber dafür gerne etwas härter liegen. Noch genauer ermittelt man den richtigen Härtegrad über den Body Mass Index, wobei H4 ab einem BMI von 30 Sinn macht.

Boxspringbetten H4 – was macht den Härtegrad aus?

Ein Boxspringbett in H4 ist bei uns so definiert, dass es bis zu einem Körpergewicht von 130kg einen ergonomisch korrekten Liegekomfort bietet, ohne dass Schultern und Hüften zu stark einsinken. Verantwortlich hierfür ist vornehmlich der Tonnentaschenfederkern in Unterbox und Matratze, der das Körpergewicht optimal aufnimmt und auf die gesamte Liegefläche verteilt. Damit es auch bei einem hohen Körpergewicht nicht zu Kuhlenbildung kommt, sind die Matratzen mit 4cm dickem Kaltschaum ummantelt, der dank hoher Rückstellkraft immer wieder in die Ausgangslage zurückkehrt.

Die H4 Kriterien im Überblick:

  1. Tonnentaschenfedern in Box und Matratze
  2. Hohe Federanzahl (Matratze i.d.R. 500 Federn pro m²)
  3. Formstabile Kaltschaum-Abdeckung in der Matratze

Welcher Topper bei H4?

Wir empfehlen ab einem Körpergewicht von 120kg einen Kaltschaum-Topper, da er aufgrund des guten Raumgewichts und der Stauchhärte den besten Widerstand bietet und den Körper hält, ohne dass er zu tief einsinkt.

Was, wenn man über 130kg wiegt?

Häufig besteht die Möglichkeit, ein Boxspringbett so zu optimieren (z.B. durch eine verstärkte Unterbox), dass es auch für ein noch höheres Gewicht geeignet ist. Wünschen Sie eine solche Konfiguration, dann schauen Sie bei unserem Boxspringbett XXL vorbei.

Unsere beliebtesten Betten in H4