× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Wir bieten alle Boxspringbetten auch im Härtegrad 2 bis 80kg. Die Auswahl des Härtegrades treffen Sie am Produkt selbst.

Boxspringbett William in H3

Abb.: Bestseller-Boxspringbett William auch in H2 erhältlich

Boxspringbett H2 für wen?

Ein Boxspringbett in Härtegrad 2 ist ideal, wenn Sie zwischen 50 und 80kg wiegen - bzw. etwas mehr als 80kg wiegen, aber gerne etwas weicher liegen. Noch genauer als über das Gewicht, lässt sich der Härtegrad über den BMI bestimmen, der auch die Körperlänge mit einbezieht. Ein Boxspringbett in H2 kommt hiernach in Frage, wenn Ihr BMI bei 20 bis 25 liegt.

Boxspringbetten H2 – woraus resultiert der Härtegrad?

Der Härtegrad wird über die Federanzahl und Federstärke in Box und Matratze erzeugt. Üblicherweise liegen bei H2 260 Federn pro m² sowohl in der Box als auch in der Matratze. Mehr Federn würden bei wenig Gewicht bedeuten, dass Sie zu stark abgestützt werden und nicht mehr vernünftig einsinken (es sei denn, es handelt um Feder mit sehr geringer Drahtstärke oder Mikrofedern). Im Zusammenspiel von Box und Matratze wird Ihr Gewicht punktgenau abgefangen und auf die gesamte Liegefläche verteilt.

Welcher Topper bei Härtegrad 2?

Je nach Gewicht und Liegeverhalten empfehlen wir insbesondere Seitenschläfern einen eher weichen Topper aus Klimalatex oder Visko. Visco wird weicher, wenn er (durch den Körper) warm wird und passt sich somit der Körperform exakt an. Klimalatex gibt sofort weich, aber dennoch punktelastisch nach, und ist noch einmal etwas weicher als Visko. Kaltschaum ist zu empfehlen, wenn Sie gerne fester unterstützt liegen.