Boxspring- Systeme im Vergleich

Die unterschiedlichen Boxsprint-Systeme unterstützen den Körper auf ihre je eigene Art und Weise. Damit Sie die richtige Wahl treffen, nennen wir die jeweiligen Eigenschaften und zeigen anhand der Unterschiede, welches System für wen geeignet ist.
Boxspringwelt Boxspringbetten

Boxspring-System der Eigenmarke „Boxspring Welt“

Boxspringbetten der Eigenmarke machen den Großteil aller Bettenverkäufe aus. Nicht umsonst wurden die Bettenqualität in der vom TÜV durchgeführten Kundenumfrage mit „Sehr gut“ bewertet. Zwei Tonnentaschen-Federkerne und ein aufliegender Premium-Topper mit Klimabezug sorgen für einen hervorragenden Klima- und Bettenkomfort. Der Boxrahmen ist aus Vollholz gefertigt. Zusammen mit den thermisch gehärteten Federkernen und den hochwertigen Schäumen mit hoher Rückstellkraft und Dauerbeständigkeit, schlafen Sie auch nach Jahren darin genauso gut wie am ersten Tag. Die Betten werden in den Niederlanden produziert und neben dem Endkundenverkauf auch für renommierte Sternehotels hergestellt.
Westlife Boxspringbetten

Boxspring-System der Marke Westlife

Boxspringbetten von Westlife werden ebenfalls in den Niederlanden produziert. Aufgrund des bewusst schmal gehaltenen Auswahlpalette – jedes Bett gibt es beispielsweise nur in einem Bezug und drei Farben – können wir in der Vorratshaltungen Kosten sparen, sodass Sie die Betten in dieser Qualität bei uns zu einem herausragend guten Preis-Leistungs-Verhältnis erhalten. Die Schlafqualität ist vergleichbar mit dem der Hausmarke. Anders als bei diesen bieten wir die Westlife Betten aber nur in einem Härtegrad an. Weil zudem das Raumgewicht der verwendeten Matratzenschäume nicht ganz so hoch ist wie bei der Eigenmarke, sollten Personen mit (hohem) Übergewicht und Personen, die aufgrund körperlicher Beschwerden eine besonders individuelle Körperanpassung benötigen, lieber auf Boxspringbetten der Hausmarke zurückgreifen. Allen anderen bietet Westlife Betten einen sehr guten Liegekomfort.
Mikrofederkern Boxspringbetten

Boxspring-Mikrofedersystem

Diese Boxspringbetten bestehen aus einer massiven Box mit Tonnentaschenfederkern als Basis-Unterstützung. Darauf liegt eine Mikrofederkernmatratze, die aufgrund von 750 Mikrofederkern pro m² den Körper besonders punktgenau unterstützt. Für höchsten Klimakomfort sorgt eine Klimaschicht aus Rosshaar, die in die Matratze verarbeitet wurde. Bei dem Topper haben Sie die Wahl zwischen einem mittelweichen Kaltschaum oder Visko-Schaum, weichem Klimalatex und sehr weichem Softschaum. Wir empfehlen dieses Bett allen Personen, die Wert auf einen hochelastischen und besonders druckentlastenden Liegekomfort legen.
Hoch Tief Boxspringbetten

Hoch-Tief-Federsystem

Bei Van Landschoot Betten liegt auf der Taschenfederkernbox eine Federkernmatratze mit Hoch-Tief-System. Bei dieser befinden sich zwischen den hohen Federn etwas niedrige Federn. Weil schlanke Personen eher die hohen Federn belasten und bei schwereren Personen auch die niedrigeren Federn mitbelastet werden, bietet ein und dieselbe Matratze sowohl Personen unterschiedlichen Gewichts denselben guten Liegekomfort. Betten mit dem Hoch-Tief-System bieten sich insbesondere dann an, wenn man beim Doppelbett auf beiden Bettseiten dieselbe Unterstützung wünscht, obwohl die aufliegenden Personen unterschiedlich schwer sind – oder auch, wenn das Bett von unterschiedlichen Personen beschlafen wird.