× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Bockspringbett

Der Name Bockspringbett ist nicht ganz verkehrt, da ein Bock ein robuster Gegenstand ist, um etwas auf stabile Art und Weise zu erhöhen. Und darum geht es auch beim Bockspringbett, denn dadurch, dass beim Bockspringbett die Unterbox relativ hoch ist, liegt man auf einem Bockspringbett höher als bei einem normalen Bett und kann bequem in das Bett- ein und wieder aussteigen.

Die korrekte Schreibweise ist aber dennoch nicht „Bockspringbett“, sondern „Boxspringbett“, und dies heißt, wörtlich übersetzt „Feder in der Box“.

Warum man auf einem Bockspringbett so gut schläft

Bei einem echten Bockspringbett liegt also in der Unterbox ein Federkern, der in Kombination mit der aufliegenden Federkernmatratze für eine sehr genaue und damit ergonomische Körperunterfederung sorgt. Weil das Körpergewicht gleich zweimal abgefedert wird, führt dies zu einer hohen Druckentlastung, sodass der Körper optimal entspannen kann.

Bei einem echten Bockspringbett, um bei dieser mittlerweile recht weit verbreiteten Schreibweise zu bleiben, liegt auf der Matratze zudem ein so genannter Topper, der die Druckentlastung nochmals verstärkt und für ein gemütlich wohliges Liegegefühl sorgt.

Bockspringbetten finden Sie in der Boxspring Welt in allen Varianten – vom Bockspringbett mit Bettkasten bis hin zum Bockspringbett mit elektrischer Verstellung.

Das richtige Bockspringbett finden

Ob man auf einem Bockspringbett gut schläft oder nicht, hängt auch davon ab, ob es zu dem eigenen Körperbau und Schlafbedürfnissen passt. Jedes Bockspringbett erhalten Sie daher bei uns in allen Härtegraden sowie der Möglichkeit, aus unterschiedlichen Topper-Varianten zu wählen, die den Körper härter oder weicher unterstützen.

Wenn Sie unsicher sind, welches Bockspringbett zu Ihnen passt, das nutzen Sie unsere Fachberatung, telefonisch unter 0800 / 10 20 450.