× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Schlafen auf dem Bauch

Immerhin 13 bis 15 Prozent der Bevölkerung schlafen auf dem Bauch. Das ist zwar nicht unbedingt gesund, denn die Bauchlage begünstigt Verspannungen und verlagert das Körpergewicht auf die inneren Organe – doch wer wie am besten schläft, ist eben höchst individuell.

Für Bauchschläfer ist die Wahl des Kissens ganz besonders wichtig. Doch was genau macht eigentlich ein gutes Bauchschläferkissen aus?

Bauchschläferkissen: weich und flach

Wer auf dem Bauch schläft, dreht seinen Kopf dabei zur Seite, legt die Arme dicht an den Körper oder unter den Kopf und atmet ins Kopfkissen. Daher ist es ganz besonders wichtig, ein sehr flaches und zudem atmungsaktives Schlafkissen zu wählen. Ein solches Kissen lässt die Luft weiterhin gut zirkulieren, nimmt Feuchtigkeit auf, und abgesehen davon werden die durch die Seitenlage des Kopfes ohnehin strapazierten Halswirbel nicht noch mehr belastet.

Spezielle Kissen für Bauchschläfer

Für Personen, die die Bauchlage bevorzugen, gibt es spezielle Bauchschläferkissen wie etwa das Kissen Visko Soft aus viskoelastischem Schaumstoff. Sie sind von Vornherein besonders flach und druckentlastend, um überstreckte Halswirbel, ein Hohlkreuz oder Einschränkungen bei der Atmung zu vermeiden. Der in der Regel perforierte Schaumkern sorgt außerdem für eine optimale Luftzirkulation.

 

Kopfkissen finden

Variable Bauchschläferkissen

Eine gute Alternative hierzu sind zudem Kopfkissen, deren Füllmenge sich individuell anpassen lässt, wie das Nackenkissen Snuggles. Je nach persönlichen Liegeempfinden kann man sie verflachen oder aber auffüllen. Personen, die sich noch nicht ganz sicher sind, welche Kissenhöhe für sie die beste ist, bleiben mit dieser Kissenausführung in jedem Fall flexibel.

Bauchschläferkissen aus Daunen oder Naturhaar

Für Bauchschläfer eignen sich außerdem variable Kopfkissen mit Daunen oder Naturhaar-Füllung, die sich je nach Belieben zusammenknautschen lassen. Doch Achtung: Aufgrund der Feuchtigkeit, die durch die Atmung entsteht, bieten Daunen- oder Naturhaarkissen ein ideales Milieu für Milben.

Kopfkissen für Bauchschläfer: abnehmbarer Kissenbezug

Schlafen Sie auf dem Bauch, ist es besonders wichtig, dass Sie beim Kauf eines Kopfkissens auf einen wechselbaren und zudem waschbaren Bezug achten – vor allem deshalb, weil man auf dem Bauch unweigerlich ins Kissen atmet und ideale Bedingungen für Milben schafft.

Bauchschläfer Kopfkissen: auch auf die Matratze achten

Bauchschläfer greifen meist zu harten Matratzen, da es andernfalls durch Absinken des Beckens schnell zu einem Hohlkreuz kommt. Doch eine zu harte Matratze belastet die Wirbelsäule ebenso falsch. Auch für Bauchschläfer eignen sich daher hochwertige Matratzen mit Tonnentaschenfederkern und Zonen-Einteilung sowie Topper aus punktelastischen Schäumen wie Klimalatex. Sie unterstützen den Körper an den richtigen Stellen und sorgen so für eine gesunde Körperhaltung während des Schlafens.