× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.
Kingsize Bett

Kingsize Bett – großzügig schlafen!

„Think big!“ Was der SUV auf der Straße, ist das Kingsize Bett im Schlafzimmer. Viel Platz und Bewegungsfreiheit verspricht es – ideal also, um sich nach allen Seiten hin zu drehen und wenden.

Ein klassisches amerikanisches Kingsize Bett ist typischerweise 76x80 Inches groß. Das entspricht 193x203 cm. Landläufig nimmt man es mit dem Maßeinheiten aber nicht allzu genau und bezeichnet einfach ein besonders breites und idealerweise besonders langes Bett als Kingsize Bett.

Neben der für deusche Kingsize Betten üblichen Größe 200x200 cm, erhalten Sie hier auch die Überlängen 200x210 cm, 200x220 cm bis hin zu 240x220 cm.

Boxspringbetten Finder


Das Kingsize Bett: Königlich schlafen

Kingsize Bett – diese ursprünglich aus dem Amerikanischen stammende Bezeichnung wird auch in Deutschland immer häufiger verwendet. King Size Betten gelten als besonders komfortabel. Doch was vebirgt sich eigentlich hinter der Bezeichnung?

Was ist ein Kingsize Bett?

In den USA unterscheidet man Betten je nach Matratzenbreite in Queensize und Kingsize. Die Bezeichnung Kingsize-Bett wird dabei für Betten gebraucht, die 76x80 Inches groß sind, das entspricht etwa 193x203 cm. Es handelt sich bei einem King Size Bett also um ein besonders breites Bett. In Deutschland nennt man üblicherweise solche Betten Kingsize-Bett, die mindestens 180 cm oder sogar 200 cm breit sind.

Während amerikanische Kingsize Betten in der Regel mit einer extragroßen Federkernmatratze ausgestattet sind, gliedert sich ein Kingsize Bett, wie wir es in Deutschland kennen, meist in zwei nebeneinanderliegende Matratzen. Dabei entsteht in der Mitte die sogenannte ‚Besucherritze‘, ein Spalt, der das Liegen in der Mitte unbequem macht. Daher liegt den beiden Matratzen häufig ein sogenannter Topper auf, eine durchgehende, flache Matratze, wie sie auch bei Boxspringbetten zum Einsatz kommt und wie sie in den USA meist in die riesigen Matartzen eingearbeitet ist.

Kingsize oder Queensize Bett?

Queensize Betten sind mit umgerechnet 152x203 cm nicht ganz so breit wie ein Kingsize Bett und somit deren kleinere Version. In Deutschland zählen dazu Betten in 140x200 und 160x 200 cm. Doch aufgepasst bei der Kennzeichnung. In Großbritannien etwa werden Betten der Größe 152x203 cm als Kingsize Bett bezeichnet. Wer sich ein Kingsize oder Queensize Bett kauft, sollte sich also vorher genau nach Länge und Breite des Bettes erkundigen.

Kingsize Bett gleich Boxspringbett?

Sind Kingsize Betten eigentlich dasselbe wie Boxspringbetten? Die Antwort lautet: nicht per se. Auch Polsterbetten oder Betten mit Lattenrost können Kingsizebetten sein, schließlich beschreibt "Kingsize" zunächst einmal nur die Größe des Bettes.Trotzdem werden Kingsize Betten in Deutschland nicht ohne Grund häufig mit Boxspringbetten gleichgesetzt.

Auf amerikanischen Kingsize-Betten liegen nicht nur sehr breite, sondern auch besonders dicke Federkernmatratzen, wie sie hierzulande auf Boxspringbetten üblich sind. Außerdem ist das Design eines amerikanischen Kingsize-Betts auffällig. Es hat keinen Lattenrost, sondern ein Boxspring, und oft ein großes, auffälliges Kopfteil. Auch das sind Vorzüge, die vor allem Boxspringbetten bieten können.

Ein Boxspringbett 200 cm Matratzenbreite entspricht demnach ziemlich genau dem, was ein Amerikaner ein Kingsize Bett nennt.

Für wen ist ein King Size Bett geeignet?

Im Prinzip eignet sich ein Kingsize Bett für jeden, der besonders viel Komfort genießen und viel Platz nach allen Seiten hin haben möchte. In der Regel werden Kingsize Betten aber als Doppelbett verwendet. In Deutschland sind dabei vor allem 180 cm breite Betten beliebt, denn sie bieten beiden Personen in der Regel schon genügend Bewegungsspielraum. Wer es noch luxuriöser haben möchte, der kann natürlich auch auf ein 200 cm breites Kingsize Bett zurückgreifen.